Review: Die Marketingoffensive von Dirk Kreuter | best practice marketing

Review: Die Marketingoffensive von Dirk Kreuter & Raoul Plickat in München (Tag 1)

In diesem Artikel möchte ich euch einen Rückblick auf die zweite Marketingoffensive 2018 in München von Dirk Kreuter & Raoul Plickat geben, die zwei größten Namen, wenn es um das Thema Vertrieb, Verkaufen & Online Marketing geht. 

Was ist die Marketingoffensive? Eine Veranstaltung mit 15 Vorträgen rund um das Thema Online Marketing mit den besten Referenten der Branche, oder wie Dirk Kreuter sagen würde: 
"Ein Wochenende in einer fensterlosen Halle" 🙂

In diesem ersten von zwei Teilen des Blogartikels, geht es um den ersten Seminartag.

Ich war bereits bei der ersten Marketingoffensive im Februar dieses Jahres dabei, damals allerdings leider "nur" per Live-Stream. Noch bevor der zweitägige Live-Stream damals beendet war, waren die Tickets für die nächste Marketingoffensive in München schon bestellt. Diese Veranstaltung muss man einfach vor Ort erlebt haben.

Nach acht langen Monaten des Wartens auf das zweitägige Seminar war es endlich soweit: Nach rund 400 km Autofahrt erreichten wir am Vorabend das Hotel.

Samstag, 20.10.2018

Nach der kurzen Autofahrt zu den Eisbach Studios in München und der Akkreditierung begann der erste Seminartag pünktlich um 10 Uhr mit dem Vortrag des Gastgebers: Dirk Kreuter.
Eine Stunde lang lieferte er, wie von ihm gewohnt, ein wahres Content-Feuerwerk ab. Das Workbook, das sich in den für jeden Teilnehmer zur Verfügung gestellten Taschen befand,  füllte sich also rasch mit meinen Mitschrieben. Ein Zitat aus dem Vortrag, das mir besonders wichtig erscheint, möchte ich gerne mit euch teilen:

"Wir verlieren nicht gegen unsere Wettbewerber, sondern wir verlieren gegen unsere Unbekanntheit!"

Gerade auch für das Online Marketing ist dieser Satz meiner Meinung nach relevant.  Mit Social Media eröffnen sich einfach unglaubliche Möglichkeiten, große Bekanntheit zu erreichen, die es in den Zeiten vor Facebook & Co. so noch nicht gab.

Danach ging es direkt weiter, mit dem ersten Vortrag von Raoul Plickat, der über die Geheimnisse einer erfolgversprechenden Marketingstrategie referierte. Die erste Kaffeepause nach Raouls Vortrag beinhaltete natürlich auch ein Weißwurst-Frühstück, wie es sich für Bayern gehört.

Es folgte ein spannender Vortrag von Andreas Baulig. Hier habe ich eine Sache in meinem Workbook ganz besonders fett markiert: Kauf dir Zeit ein!
Es ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, in die "Geniezone" zu kommen, also sich nur mit seinen Kernkompetenzen zu beschäftigen und alle anderen Aufgaben outzusourcen. Was heißt das?

  • Du hasst es, die Buchhaltung für dein Unternehmen zu tätigen?
    -> Dann überlasse es deinem Steuerberater.
  • Du brauchst viel zu viel wertvolle Zeit für dein Backoffice?
    -> Beschäftige jemanden dafür.
  • Du weißt, dass Online Marketing für dein Unternehmen unverzichtbar ist, aber kennst dich damit nicht aus?
    -> Lass dir von jemandem helfen, der sich damit Bestens auskennt.

Der nächste Vortrag wurde kurzfristig geändert, da ein Referent ausfiel. Die Moderatorin der Veranstaltung, LinkedIn-Expertin Dr. Natalia Wiechowski, übernahm daher den nächsten Vortrags-Slot und konnte mit ihren Tipps für eine LinkedIn Content-Strategie für Begeisterung sorgen. So gab sie uns Teilnehmern zu bedenken, dass Unternehmen mit einem LinkedIn-Profil quasi automatisch auf Seite 1 der Google Suchergebnisse gelistet werden und ein LinkedIn Profil damit schon aus SEO-Aspekten wichtig ist.

Jens "Jil" Illgner präsentierte im nächsten Vortrag, wie er es geschafft hat, innerhalb der letzten fünf Jahre 1,5 Mio. Follower auf seinen Social Media Kanälen zu erzielen, allein durch organischen Reichweitenaufbau.
Den für mich wichtigsten Tipp verrate ich euch:
Livestreams! Livestreams bei Facebook und Instagram sind wahre Reichweiten Booster. Mit regelmäßig durchgeführten Streams kannst du zum einen eine sehr große Community aufbauen und durch die hohe Interaktionsrate werden die Livestreams auch den Freunden der Personen angezeigt, die das Video gerade schauen.

Emrah Bayka machte in seinem Vortrag klar, dass man sich keine Gedanken darum machen soll, um welche Uhrzeit ein Social Media Post online gehen soll, als um die Umsetzung. Posts bei Instagram und generell bei Social Media sollten authentisch sein und sich nicht nach starren Contentplänen richten. Alles was zählt ist:
Sorgt für Emotionen & sorgt für Entertainment!
Bei seinen Ausführungen sorgte er auch für einige Lacher im Publikum. Wer von euch ebenfalls dort war, versteht von was ich rede 🙂

Langsam neigte sich der erste Tag des Seminars dem Ende zu, pünktlich zum Versagen des ersten Kugelschreibers und unzähligen Seiten Mitschriebe. Es folgten Vorträge von Tim Kramer und Karl Ess, wie man Online Marketing zur Mitarbeitergewinnung nutzen kann bzw. sich mit Social Media als Experte positionieren kann.

Nach einem unglaublichen ersten Tag und extrem wertvollen Content ging es dann erschöpft zurück zum Hotel. Das Ausfüllen der "Aha-Blätter" und der "To-Do-Liste" sowie die Vorbereitung auf den nächsten Tag war angesagt.

Das Review des zweiten Seminartags folgt im nächsten Blogartikel.

>